Netz gegen Nazis

Aktion: ‘Der Norden schaut hin’

Unter dem Motto ‘Der Norden schaut hin’ wenden Radio Bremen und der NDR im Moment und in der nächsten Zeit ihre Aufmerksamkeit verstärkt der rechten Szene zu. Seit durch das Bekanntwerden der Morde der sogenannten ‘Zwickauer Zelle’ deutlich wurde, dass rechtsextreme Gruppen sehr gefährlich sein können, ist auch in den Medien die Aufmerksamkeit für das Thema gewachsen. In der Reihe beleuchten die Sender viele verschiedene Themen, z.B.

Also: Eine gute Aktion! Reinschauen auf den Themenseiten von Radio Bremen und dem NDR.

NPD-BLOG.INFO wird zu Publikative.org

Die sehr informative und umfangreiche Seite NPD-BLOG.info, die seit 2006 Informationen und Analysen rund um die NPD erstellt und bereitstellt, wird in ihrer bisherigen Form eingestellt. An ihre Stelle tritt die neue Seite Publikative.org, auf der der Autor mit neuem Fokus weiterarbeiten wird. Über die Neuausrichtung ist zu lesen:

Thematisch erweitert, mit mehr (Gast-)Autoren – und mit einem breiteren Publikum, da es auch um verschiedene Themen gehen wird, geht es nun in eine neue Runde. Die extreme Rechte bleibt ein Schwerpunkt – aber wir wollen überall da zwischengrätschen, wo “Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit” (GMF) auftritt – Rassismus im Wahlkampf einer großen Partei, Homophobie bei einem kleinen Reggae-Festival - Ignoranz gegen Rassismus in einer Sächsischen Kleinstadt oder  Klassenkampf von oben in einer norddeutschen Metropole. Ideologien, die eine Ungleichwertigkeit von Menschen propagieren oder öffentliche Akteure, die Stereotypen verbreiten, verbessern die Voraussetzung für Erfolge für Parteien wie die NPD. Die NPD ist ein Symptom von gesellschaftlichen Problemen, nicht deren Ursache.

Neonazis im Fussball

Ein neues Buch beleuchtet die Rolle von Neonazis im Fussball und die Frage, wie Vereine und Fans auf sie reagieren. Vor allem die landläufige Idee, Fussball sei ‘unpolitisch’ wird dabei hinterfragt. Netz gegen Nazis berichtet über das Buch “Angriff von Rechtsaußen: Wie Neonazis den Fußball mißbrauchen”:

Im Umfeld des Fußballs findet sich also fast das ganze Spektrum rechtsextremer Aktivitäten wieder: Expliziter Rassismus und Antisemitismus, rechte Zahlen- und Szenecodes auf Kleidung und Transparenten, scheinbar harmlose Annäherungsversuche, die auf Parteibindung abzielen. “Angriff von Rechtsaußen” ist damit nicht nur eine Bestandsaufnahme rechtsextremer Aktivitäten im Fußball, sondern bietet gleichzeitig eine Übersicht aktueller rechtsextremer Rekrutierungsmethoden. >Hier weiterlesen

>Weiterer Artikel zum Thema

 

10 Sekunden gegen Nazis: Culcha Candela

Netz gegen Nazis fragt Personen des öffentlichen Lebens, warum sie gegen Nazis sind – die Antworten gibt’s in kurzen Clips bei YouTube. Mit dabei sind z.B. Per Mertesacker, Michael Ballack, Markus Kavka und viele andere! Es lohnt sich, reinzuschauen! Hier z.B. Culcha Candela: